Unser Spendenkonto

 

Volksbank Köln-Bonn eG., IBAN: DE17 3806 0186 8102 3060 16, BIC: GENNODED1BRS

Wir freuen uns, Trauernden unsere Angebote kostenlos zur Verfügung stellen zu können. Damit wir dies auch in Zukunft tun können, sind wir auf Spenden angewiesen. Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, können die Spenden steuerlich abgesetzt werden. Vielen Dank!

Kontaktformular

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Info: Diese Nachricht wird zur besseren Übersicht nochmal an dein Postfach gesendet, damit du eine Übersicht über deine Anfrage hast.

    Das machen wir

    Wir sind ein kleiner Selbsthilfeverein, gegründet im Jahr 2001 aus eigener Betroffenheit heraus. Auch der heutige Vorstand besteht ausschließlich aus Vereinsmitgliedern, die den frühen Verlust ihrer Partnerinnen und Partner erleben mussten. Wir stehen im Berufsleben und erziehen Kinder, müssen also nicht nur unsere eigene, sondern auch die Trauer unserer Kinder auffangen. Obwohl das Schicksal „früh verwitwet“ relativ häufig vorkommt, wird dem in der Gesellschaft wenig Beachtung geschenkt, denn der Tod wird immer noch vor allem dem Alter zugeordnet. Dadurch verstärken sich die Gefühle von Isolation und Einsamkeit. Dazu kommen Existenzängste, der Verlust der Lebensplanung und Hoffnungslosigkeit. Aus dieser Erfahrung heraus haben wir verschiedene Angebote für jünger verwitwete Menschen geschaffen. Mit der Idee zur Entwicklung eines Starterkits für Selbsthilfegruppen waren wir startsocial-Stipendiat. Wir unterstützen Selbsthilfegruppen bundesweit. Mut machen wir früh Verwitweten mit unserer Briefaktion „Zurück ins Leben“ und versuchen, Betroffene durch die Aktion „Austausch gesucht“ miteinander in Kontakt zu bringen. Einen Gedenktag für jung Verstorbene haben wir 2017 eingeführt. Mit einer Andacht begehen wir jährlich am letzten Sonntag im Oktober den Gedenktag „Ein Licht für dich“. Mit unserer Ausstellungszeitung „Das Problem sind die Sonntage“ tragen wir das Thema „Früh verwitwet“ in die Öffentlichkeit. Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

    So ist das hier

    Erste Anlaufstelle ist unsere Homepage. Hier versammeln wir Erfahrungsberichte, hilfreiche Gedanken, Veranstaltungstipps, Buchempfehlungen und die Termine unserer Selbsthilfegruppen. Im Downloadbereich gibt es das Anmeldeformular für die Briefaktion „Zurück ins Leben“, die Aktion „Austausch gesucht“, unsere Materialien für die Gründung einer Selbsthilfegruppe und eine Banderole, die man um ein Teelichtglas wickeln kann, um am letzten Sonntag im Oktober ein Licht für den geliebten verstorbenen Menschen anzuzünden. Aktuelle Informationen über uns gibt es auch auf Instagram und Facebook. Vierteljährlich erscheint unser kostenloser Newsletter mit Berichten, mit Mutmachtexten und hilfreichen Informationen. Anfordern kann man ihn hier: newsletter@verein-verwitwet.de

    Adresse

    Köln, Deutschland

    Social Networks