Kurzbeschreibung

Mein Name ist Betty und ich begrüße Euch hier von Herzen.
Vermutlich sind die Themen Sterben, Tod und Trauer in Euer Leben geplatzt, so dass ihr hier nach Unterstützungsangeboten schaut. Ich wünsche Euch, dass ihr findet, was sich für Euch und Eure Situation stimmig anfühlt.

Mein Herzensanliegen ist die Begleitung von Eltern und Geschwistern, vor und nach dem Verlust eines Kindes rund um Schwangerschaft und Geburt. Mit dem Projekt begleitet-weiter habe ich meine Vision, eine Anlaufstelle für Einzelpersonen (m/w/d), Paare und Familien zu schaffen, verwirklicht. Ich begleite sie in dieser besonderen und sensiblen Lebensphase empathisch, ganzheitlich und kompetent.
Ich bin Trauerbegleiterin (Mitglied beim Bundesverband Trauerbegleitung) und habe unter anderem eine Ausbildung als systemische Familientherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie im Gepäck.
Gern stehe ich Euch bereits ab dem Erhalt einer Diagnose, die Eurem Baby eine geringe Lebenserwartung vorhersagt, zur Seite. Wir können gemeinsam einen Blick auf die Möglichkeiten wagen, die ihr jetzt habt und den vor Euch liegenden Weg ein Stück gemeinsam gehen. Der Verlust Eures Kindes ist vermutlich einer der schmerzvollsten Einschnitte in Eurem bisherigen Leben und ich bin in dieser besonderen Zeit gerne für Euch da.

So ist das hier ...

Nachdem vor 8 Jahren meine Tochter zu früh fürs Leben geboren wurde, stand meine Welt, die Welt meiner kleinen Familie still. Und Kopf. Nichts war mehr wie vorher. Es brauchte eine ganze Weile, sie wieder in Bewegung zu bekommen. Stück für Stück schafften wir das. Wir stellten uns neu auf, sortierten um, fanden uns neu. Diese Erfahrung hat uns sehr verändert und uns sehr gestärkt. Heute geht es uns gut, wir sind glücklich und der Meinung, dass sie wieder rund läuft, diese veränderte Welt.
Mittlerweile bin ich für diese Erfahrung dankbar. Natürlich hätte ich lieber darauf verzichtet. Und doch wäre ich ohne den Tod meiner Tochter nicht an diesem Punkt in meinem Leben. Und diesen Punkt mag ich sehr gerne. Ich möchte genau hier sein.
Ein langer Weg in Richtung Erfüllung meiner Vorstellungen und Visionen liegt hinter mir. Dadurch ist meine Arbeitsweise ist eine bunte Mischung aus empathischem da sein, zuhören, kreativen Methoden, systemischen Interventionen, hypnosystemischen Imaginationen sowie EMDR.
Wir schauen in Ruhe gemeinsam und individuell, was gerade dran ist und womit ich Euch unterstützen kann.
Unsere Treffen können in den Räumen in Falkensee, in der Natur, bei Euch zu Hause, in der Klinik oder auch per Videotelefonie online stattfinden.
Unabhängig vom Ort schaffe ich einen wertschätzenden und geschützten Rahmen, in dem ihr an- und zur Ruhe kommen könnt. Einen Rahmen, in dem Gefühle gelebt und alles einfach mal da sein kann. Und wenn es Stille und eine Weile ohne Worte braucht, darf auch das sein.
Ich kann Euch Euren Schmerz und Eure Trauer nicht nehmen. Das möchte ich auch gar nicht, denn ich halte Trauer für etwas sehr Wertvolles. Sie unterstützt, so ungut sie sich auch manchmal anfühlen mag, dabei, den Verlust in Euer Leben zu integrieren. Sie hilft dabei im neuen Leben anzukommen. Gerne bin ich in dieser Zeit unterstützend an Eurer Seite.
Alles Liebe
Betty

Weiteres

Ein weiteres Feld, das mir sehr am Herzen liegt, ist die Arbeit mit trauernden Kindern. Hier biete ich unter anderem Krisenintervention in Kita, Schule und Hort sowie Thementage rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer an.

Kontaktformular

Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

Info: Diese Nachricht wird zur besseren Übersicht nochmal an Dein Postfach gesendet, damit du eine Übersicht über Deine Anfrage hast.